14.12.14

WEIHNACHTSGEBÄCK

Hallo zusammen,
braucht Ihr noch Nachschub 
an Weihnachtsgebäck?

Da hätte ich noch etwas für Euch.

Diese schwedischen Pfefferkuchen
gehören für mich einfach 
zu Weihnachten.

 Sie sind knusprig und doch mürbe,



schmecken einfach köstlich
nach Weihnachten.

Ich finde, man kann sie 
auch prima verschenken...


Hier sind die
ZUTATEN:

1dl Zuckerrübensirup (100ml)
2dl Zucker
1dl Wasser
200g Butter
Je 1 geh. Tl Zimt, 
Ingwer, Nelken 
und Kardamom
1Tl Natron
500g Mehl


Zubereitung:

Sirup, Zucker und Wasser in einen Topf 
geben und einmal aufwallen lassen. 
Butter und die Gewürze zugeben,
gut umrühren. Etwas abkühlen lassen. 
Nun die Masse in eine Rührschüssel 
geben. Mehl und Natron mischen und 
unter die Sirupmasse heben. Den Teig 
für einige Stunden kühl stellen.

Achtung: Im ersten Moment erscheint der
Teig sehr flüssig, das gibt sich 
aber nach der Kühlzeit. 
Er läßt sich wunderbar verarbeiten.

Nach der Kühlzeit etwas Mehl
auf die Arbeitsfläche und 
den Teig geben. Einen Teil 
des Teiges aus der Schüssel nehmen 
(Habe ein Messer zur Hilfe genommen) und 
mit wenig Mehl zu einer Kugel kneten. 
Auf der Arbeitsfläche dünn ausrollen 
und beliebig ausstechen. 
Plätzchen auf ein mit Backpapier 
belegtes Blech legen. 

Backzeit ca. 10-12 Min. bei 200°C. 
Vorsicht, sie verbrennen sehr schnell.

auf einer glatten Fläche auskühlen
lassen. Danach nach Herzenslust
verzieren. 

Tipp:
Einen sehr guten Zuckerguß bekommt
man, wenn man vorerst ein Eiweiß
sehr steif schlägt, danach Puderzucker
unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz
erreicht ist. Zuckerguß in eine kleine
Tüte (Gefrierbtl. o.ä.) fühlen. Eine
kleine Ecke abschneiden und damit
die Plätzchen verzieren.

...und wie es duftet!

Viel Spaß dabei!

*********************
*********************
*********************
 *********************

*********************
Noch bin ich nicht ganz fertig.

Wenn's schnell gehen soll,
könnt Ihr auch diese
Weihnachts-Muffins backen.



*********************
Dafür einfach Euren
Lieblings-Schoko-Kuchen-Teig
zubereiten. Zum Schluß 
nur noch eine ordentliche
Ladung Lebkuchengewürz
untermengen. Den Teig in Muffinformen
füllen und wie gewohnt backen.

Tipp: 

Die Muffinförmchen
gibt es bei Rossmann.

Zum verzieren, Kuvertüre
schmelzen und auf die
abgekühlten Muffins geben.
Wer mag, kann noch
Zuckersterne (Lidl) drüber streuen.
(was auch sonst *lach*)

 
 
 Einen wunderschönen 3.Advent
für Euch alle.

Ganz liebe Grüße
Eure CREATINA 

06.12.14

PRIMITIVE LIGHTHOUSE




Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich Euch
kleine Lichthäuser mitgebracht.

Ich liebe sie!!!

Das beste ist, sie sind super einfach 
zu machen und jeder hat das Material
dafür zu Hause. Sie sind aus leeren
Milchtüten bzw. Saft-Kartons gemacht.

Dafür nehmt Ihr Euch einfach leere 
Tetra-Packs und spült sie gründlich aus.


Fenster drauf malen und mit einem
Cutter vorsichtig ausschneiden...


auf der Rückseite ein Fenster
für das Teelicht ausschneiden.


Nun mit Acrylfarbe anmalen
und gut trocknen lassen.


Für einen sicheren Stand
Sand einfüllen...


Jetzt noch Teelichter
hinein stellen.


FERTIG!!!


Ich gebe zu, im hellen sehen sie
nicht wirklich spektakulär aus...


aber im Dunkeln, finde ich
sie echt total schön.


Liebe Grüße

Eure CREATINA

Habt ihr Lust, noch etwas
weihnachtliches zu Backen?

Dann schaut demnächst mal vorbei...

20.11.14

ADVENTSBASTELN

Hallo Ladies,
schon sehr bald beginnt die schöne 
VORWEIHNACHTSZEIT...

und ich bekomme richtig Lust
etwas schönes zu Basteln.

Zum Beispiel aus Holz.
(Meine Brüder haben mir da so einiges gespendet)
Das muß jetzt natürlich aufgehübscht werden,
auch wenn es schon so, traumhaft schön ist.

Bis jetzt sind ein paar Anhänger

***
***
entstanden.
 
 Oder auch dieser
Schlüsselanhänger.

Aber da probiere ich noch
ein wenig herum.


 ***
Geht Euch das auch so?
 
Ich liebe es,
etwas aus ganz einfachen
Materialien zu machen.

Z.B.: 
aus einfachem weißen Papier.

Diese Papier-Tannenbäume
wollte ich schon im letzten Jahr machen.


Einfach schön
zum Aufhängen oder 
in verschiedenen Größen
als Tischdeko.

Eine Anleitung findet Ihr

PAPER DIAMOND
 
Daran habe ich mich auch versucht.

Ist noch nicht ganz perfekt gelungen,
aber ich mag ihn trotzdem.


Euch gelingt es bestimmt besser...

Liebe Grüße
Eure CREATINA




 

28.10.14

GRANNY BABY DECKE



Hallo Ladies,
hab't Ihr Lust mit mir eine
Granny Decke zu häkeln?


Diese hier ist nur eine Babydecke
(ca. 70x70cm aus 36 Grannys)
Man könnte sie natürlich auch 
größer machen.

Wer es erstmal nur probieren möchte,
arbeitet nur einen Kissenbezug 
(aus 18 Grannys) oder
eine Tasche (ca. 18 Grannys, 
für eine sehr kleine Tasche
entsprechend weniger.


Also, fangen wir an:

 Wir beginnen mit einem Magic Ring und 3 Luftmaschen.

 2 zusammen abgemaschte Stäbchen,

1 Luftmasche,

3 zusammen abgemaschte Stäbchen

und 1 Luftmasche. 

Das ganze häkelt Ihr 
insgesammt 8x.
( = 8 x 3er Büschel :) )

Eine Luftmsche, Ring zusammen ziehen 
und mit 1 Kettmsche schließen.

Für die nächste Runde 
3 Luftmschen anschlagen,

2 zusammen abgemaschte Stäbchen, 
1 Luftmasche häkeln,

in die gleiche Öffnung 
weitere 3 zusammen abgemaschte Stäbchen 
und 1 Luftmsche häkeln.


In die nächste Öffnung 3 Stäbchen häkeln.
Genau so wie beschrieben, 
den Rest der Runde 
weiterhäkeln.

Am Ende der Runde 1 Luftmasche und 
mit 1 Kettmasche schließen.

 Runde 3 mit 3 Luftmschen beginnen,

 2 Stäbchen, 1 Luftmasche häkeln.

In die gleiche Öffnung 
3 weitere Stäbchen häkeln. 
(=1Ecke)


Nun 2 Luftmschen, 1 feste Masche 
vor die 3er Stäbchen,
und 2 Luftmaschen, 1 feste Masche 
danach häkeln.
2 Luftmaschen und 2 x 3 Stäbchen 
(dazwischen 1 Luftmache)
in die nächste Ecke häkeln.
Dann ab 2 Luftmaschen, 
feste Masche usw.
bis zum Ende der Runde wiederholen.

Dort angekommen, 
mit 1 Kettmasche schließen.

Nun 1 Runde Kettmascen häkeln.
(Das heißt: an der äußersten Masche den Faden 
durchziehen und 1 x durch die auf der Nadel 
befindliche Masche ziehen.)

Achtung!
In der Mitte der Ecke 
immer 2 Kettmaschen häkeln!

Runde 5 beginnen wir
mit  4 Luftmaschen,

 überspringen immer 1 Masche und 
häkeln 1 Stäbchen und 1 Luftmasche.

 Außer in den Ecken. 

Dort in jede Ecke 
1 Stäbchen und 3 Luftmaschen
in die gleiche Öffnung häkeln.

 1x rund herum gearbeitet, 
müßtet Ihr jetzt auf
jeder Seite 9 Stäbchen haben. 
Runde mit 1 Kettmasche schließen.
 
 In dieser Runde wieder 1x ganz herum, Kettmaschen häkeln.

 Nicht vergessen, an den Ecken 
immer 2 Kettmaschen 
(direckt in der Mitte).

 Das vwar's im Prinzip schon...

Taaddaaa: 
Euer erstes Granny Square ist fertig!

 
Nun häkelt so viele Grannys,
wie Ihr benötigt.
(Oder Lust hab't. *g*)

Wie Ihr sie zusammen bekommt,
zeige ich Euch auf den
folgenden Bildern...

Legt 3 Grannys 
rechts auf rechts aufeinander,

An den äußersten Maschen genau 
gegen über einstechen
und den Faden durchholen. 
1 Luftmasche häkeln,

wieder an den äußersten Maschen 
einstechen, Faden durch ziehen
und eine Kettmasche häkeln.

Das ist das Ergebnis,

auf der Rückseite.

So sieht es das von vorn aus...

*
Mein Tipp:

Häkelt immer erst einmal 
eine ganze Reihe zusammen,

so wie hier.

Dann die Reihe im ganzen anhäkeln.

So müßt Ihr später weniger Fäden vernähen.
(Das ist ganz schön lästig)


Habt Ihr erst alles zusammen gehäkelt,
geht's an den Rand.

Ich habe rund herum noch 
einmal Stäbchen gehäkelt.

Und 1 Runde Kettmaschen.

Das war mir aber echt zu langweilig...

Also, habe ich mich für 
diesen Rand entschieden.

 *
Ist 
glaube ich, 
so ähnlich wie dieser.
 
*
*
*
So, oder so ähnlich, könnte ein 
Kissenbezug oder eine Tasche aussehen...

Aber Euch fällt bestimmt etwas dazu ein!

Ich freue mich auf Eure Ergebnisse.
Wenn Ihr mögt, teile ich gern
Eure Fotos und verlinke sie.

Ich freue mich sehr darauf,
von Euch zu hören.

HAPPY CROCHETING
&
liebe Grüße

Eure CREATINA